Teilen

CBD Öl bei Schmerzen Beschwerdefrei dank Cannabidiol

Viele Menschen leiden unter Schmerzen. Teilweise nur vorrübergehen oft allerdings chronisch. Schmerzstudien untersuchen wie viele Menschen unter permanenten Beschwerden leiden. Wer kennt das nicht, zu viel am PC gearbeitet und der Nacken schmerzt, Verspannungen am Rücken besonders entlang der Halswirbelsäule sorgen oft für Unbehagen oder Kopfschmerzen, ja manchmal sogar für migräneartige Kopfschmerzen. Immer öfter greifen betroffene Menschen zu CBD Ölen, wir erläutern die Hintergründe. CBD wird als Begleit-Therapie von Schmerzen immer häufiger empfohlen, da es an dem sogenannten Endocannabinoid-System ansetzt und so die Schmerzweiterleitung hemmen soll.

CBD Öl gegen Schmerzen

Cannabidiol, abgekürzt CBD, wird zu den Cannabinoiden der Hanfpflanze gezählt. Eingenommen soll die Substanz im Körper krampflösend, entspannend und entzündungshemmend wirken. CBD wird aus weiblichem Nutzhanf gewonnen. Studien beschäftigen sich in den letzten Jahren verstärkt mit dem pflanzlichen Hanfextrakt, um die Schmerztherapie zu bereichern.

CBD ist frei erhältlich und wird von einigen Anwendern für seine positive Wirkungsweise bei Schmerzen gelobt. Cannabidiol wird aber nicht nur als natürliches Mittel bei allgemeinen Schmerzen eingenommen, sondern soll auch ganz spezifisch wirken. Erfahrungen von Anwendern gehen von leichten Kopfschmerzen bis hin zur Schmerztherapie nach Unfällen oder Operationen. Der Anwendungsbereich ist sehr breit und wirkt bei jedem Menschen anders. Auch im Veterinärbereich wird CBD immer öfter empfohlen. Angefangen bei Haustieren wie Hunde bis hin zu Pferden wird CBD in verschiedensten Formen verabreicht.

Schmerzen: Wie könnte CBD helfen?

Bisher ist es noch nicht gelungen, die Wirkungsweise von CBD vollständig zu entschlüsseln. Es gibt jedoch einige Theorien, die sich auf die Effekte von CBD bei Schmerzen konzentrieren. Zum einen könnte es sein, dass sich CBD an das menschliche Endocannabinoid-System bindet und im Zuge dessen die CB2 Rezeptoren anregt. Diese wiederum spielen eine bedeutende Rolle, wenn es um das Immunsystem geht. Entzündungen und Schmerzen könnten so durch den Einfluss von CBD gehemmt werden. Eine andere Theorie besagt, dass die Herstellung von körpereigenen Cannabinoiden durch die Einnahme von CBD womöglich aktiviert werden könnte. Das hilft dabei, die CB2 Rezeptoren zu besetzen und damit Schmerzen und Entzündungen entgegen­zu­wirken.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

CBD bei Schmerzen

Das Potenzial von CBD Öl gegen Schmerzen?

Studien haben sich damit beschäftigt, welche Effekte Hanf und speziell CBD auf Schmerzen ausüben kann. Diese konnten tatsächlich Hinweise darauf finden, dass CBD die klassische Schmerztherapie unterstützen könnte. Dennoch fehlt es an einschlägigen Untersuchungen am Menschen, um insbesondere die Wirksamkeit bei spezifischen Beschwerden – wie Menstruationsschmerzen zu belegen. Dennoch liefern die Erfahrungen von viele Anwender wichtige Hinweise, die das Potenzial von Cannabis Öl bei Schmerzen erahnen lassen!

Hochwertige CBD Öle | Inhaltstoffe

Wie oben schon erwähnt spielen die Werte, welche an den Ölen angegeben werden eine wichtige Rolle. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen eines hochwertigen CBD Öles zählen neben CBD (Cannabidiol) auch das THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) sowie CBN (Cannabinol), CBG (Cannabigerol) und CBC (Cannabichromen). Hochwertige CBD Öle weisen alle diese Werte in Form eines Analyse Zertifikates aus unabhängigen Laboren nach! (Hier finden Sie unsere Zertifikate) Erst wenn alle Komponenten ins Spiel kommen entsteht im Körper der gewünschte Entourage Effekt.

Der „Entourage-Effekt“ besagt, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität besitzt und optimale Synergie-Effekte bietet

CBD eine Alternative bei Schmerzen

CBD Öl | Anwendung in der Schmerztherapie

Bei der klassischen Schmerztherapie kommen Schmerzmittel zum Einsatz. Viele Menschen möchten aber keine Schmerzmittel nehmen da diese die Ursache nicht beheben, sondern lediglich die Schmerzweiterleitung unterbrechen. Viele Menschen wollen den möglichen Nebenwirkungen von Schmerzmitteln bewusst aus dem Weg gehen. Aus diesem Grund sind immer mehr Menschen auf der Suche nach einer natürlichen Alternative zu konventionellen Arzneimitteln. Neben Aku­punktur und Heilpraktiker Verfahren wird auch CBD immer beliebter und soll ebenfalls in der Lage sein, die Schmerzweiter­leitung positiv zu beeinflussen. Auch wenn viele Studien darauf hinweisen, dass CBD bei Schmerzen hilfreich sein kann – indem Verspannungen gelindert und die Schmerzreizweiterleitung verringert wird – muss individuell ausprobiert werden, ob die natürlichen Extrakte ihre Wirkung entfalten beziehungsweise wie hoch der Anteil von CBD sein sollte.

 

CBD-Öl gegen Schmerzen: Erfahrungen

Insbesondere Menschen mit chronischen Erkrankungen haben mit täglichen Schmerzen zu kämpfen. Viele von ihnen setzen auf CBD Öl, um sich Schmerzlinderung zu verschaffen. Tatsächlich scheint der Extrakt aus der Hanfpflanze Menschen mit Schmerzen unterstützen zu können. In den CBD Öl Erfahrungsberichten geben Anwender an, dass sie ihre übliche Schmerzmedikation herabsetzen oder ausschleichen konnten. Gerade Patienten, die viele verschiedene Medikamente einnehmen müssen, nutzen CBD Öl, um ihre konventionellen Therapiemaßnahmen zu erweitern.

* Wir stellen diese Beiträge unseren Lesern zur Verfügung, übernehmen aber keinerlei Haftung über gespeicherte oder übermittelte fremde Informationen.

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Teilen